2013 – Florida

Geburtstag mit Mickey Maus

Es gibt zwei Methoden einen runden Geburtstag zu feiern. Die eine ist: Man bereite ein großes Fest, gebe viel Geld dafür aus und freue sich. Die zweite Methode ist: Man nimmt das Geld, setzt sich in ein Flugzeug, fliegt weit weg und freut sich.

Während ich mich an meinem 50. für die erste Variante entschieden hatte, war für Jutta klar, dass sie ihren 50. im kleinen Rahmen an einem schönen Fleck der Erde feiern will. Ursprünglich hatte sie hierfür Lanzarote ins Auge gefasst, so dass wir zusammen mit ihren beiden Söhnen dort an ihrem Geburtstag diese schöne Insel genießen. Ein erster Blick in die Flugpreise zu dieser Zeit ließ uns mit Erschrecken feststellen, dass wir bei vier Personen mit einem einwöchigen Trip nach Las Vegas günstiger kämen. Schon war die Idee geboren: Wir fliegen zu viert in die USA.

Leider ließ die berufliche Situation unserer Jungs es nicht zu, dass sie zu diesem Zeitpunkt Urlaub bekommen. Die Idee „Wir feiern den 50. in den USA“ war aber schon so tief im Kopf, dass wir uns sagten, dann machen wir es halt zu zweit. Da wir den Südwesten aber zu zweit lieber mit einer längeren Rundreise verknüpfen wollten, kam der Gedanke: „Warum nicht nach Florida?“ Ich war mit meiner ersten Frau vor vielen, vielen Jahren Anfang der 90er schon einmal in Florida und hatte so einige Orte im Gedächtnis, die ich gerne auch Jutta zeigen wollte. Da der März für Florida zur Hauptsaison zählt und die Zeit bis zum Flug ziemlich knapp war, entschlossen wir uns diesmal für eine detaillierte Planung, in der wir jede Unterkunft schon von Deutschland aus vorbuchen.

Florida selbst ist im Vergleich zu unseren bisherigen USA-Reisezielen eher überschaubar und durch unseren Nord-Ost-Trip zu den großen Seen wussten wir diesmal auch die Entfernungen im dicht besiedelten Osten etwas besser einzuschätzen.

Nach kurzer Zeit hatten wir uns eine schöne runde Reise zusammengestellt, die neben einigen bekannten Punkten wie die Themenparks in Orlando, Kennedy Space Center, die Everglades und Key West auch noch andere schöne Flecken Floridas abdeckten.

Die Reise war schön – es war noch einmal ein ganz anderes Amerika, als wir es bisher erlebt hatten auch wenn uns rein landschaftlich der Südwesten aber auch die Wildnis Michigans wesentlich besser gefallen hatte. Als Fazit für uns beiden, stellten wir fest: Wir wollen die Reise nicht missen und die Golfküste hat die Ruhe, die wir an der Ostküste Floridas ein wenig vermissten. Die Abende in Key West werden uns genauso wie das lustige Treiben in St. Augustin und die prächtigen Villen und Straßen und Naples noch lange im Gedächtnis bleiben. Trotzdem werden wir vermutlich so schnell nicht wieder hin fliegen. Es ist ein schöner und interessanter Flecken Erde, den man auf jeden Fall mal gesehen haben sollte – aber ohne besonderen Anlass schauen wir uns lieber noch ein paar andere Ecken der Welt an.

Unsere Tour in Google Maps

Die Tour

Fluggesellschaft: US-Airways
Mietwagen: Hertz

Datum Planung km Meilen
27.02.2013 Ankunft Orlando 0
28.02.2013 Orlando 0
01.03.2013 Orlando 0
02.03.2013 Kennedy Space Center 124 77
03.03.2013 Miami Beach – Homestead 396 246
04.03.2013 Everglades 0
05.03.2013 Key West 204 127
06.03.2013 Key West 0
07.03.2013 Naples 383 238
08.03.2013 Ford Myers 71 44
09.03.2013 Gulfport 177 110
10.03.2013 St. Augustine 332 206
11.03.2013 St. Augustine 0
12.03.2013 Orlando 196 122
13.03.2013 Heimflug 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.